Der Rest von Hamburg – Altona(-Altstadt, -Nord, Ottensen)

Weil Herr Buddenbohm eine schöne Idee hatte, schreiben Menschen (Hamburger, um genauer zu sein) über ihre Stadtteile. Etwas entsetzt stellte ich fest, dass Altona bisher gar nicht auftauchte. Aber das kann man ja ändern. Was Wikipedia unter dem Bezirk Altona versteht, ist viel zu viel für einen Beitrag, daher soll uns hier Altona-Altstadt, -Nord und insbesondere Ottensen genügen. Altona also. Der Stadtteil, der sich anfühlt wie ein guter Döner. Alles drauf, aber von nichts zu viel. Wir können Schanze, auf dem Alma-Wartenberg-Platz versuchen wir es zumindest. Aurel, Red Lounge, Familieneck, Blaues Barhaus oder Rehbar schaffen das außerordentlich gut. Eppendorfer und Eimsbütteler fühlen sich beim Anblick der Altbauten in Ottensen direkt zu Hause, das Rathaus ist da ganz weit vorne. Stellt man einen Auswärtigen in die verwinkelten Nebenstraßen, wird er sie von Eimsbüttel kaum unterscheiden können, höchstens die leicht geringere Kinderwagendichte könnte ein Hinweis sein.

Wer den Hauptbahnhof und die Mönckebergstraße mag, fährt einfach bis zum Altonaer Bahnhof und durchquert die Ottenser Hauptstraße – sogar für eine Mini-Europa-Passage namens Mercado ist Platz. Das ist nicht unbedingt schön, weil der Raum um den Bahnhof durch diese Läden eine gewöhnliche Standard-Einkaufspassage ist, wobei der Aufstand gegen uniforme Läden eindrucksvoll und regelmäßig an den Lovelyboots-Scheiben dokumentiert wird. Aber es ist nun mal auch verdammt praktisch.

Für westlicher angesiedelte Menschen (aus z.B. Blankenese) ist der Übergang zu normaler Stadt dank der Elbchaussee wenig schmerzhaft, Elbblick inklusive. Menschen aus St. Pauli fühlen sich bei Altona 93 wohl, mäßig erfolgreiche Fußballclubs dürften ihnen zumindest bekannt sein. Und wer einen atemberaubenden Ausblick benötigt, der setzt sich einfach auf eine Bank am Altonaer Balkon oder lässt die Schiffe am Elbstrand bei Grill und Astra vorbeiziehen.

Vernetzt sind wir auch bestens, denn die Anbindung an alle oben erwähnten Stadtteile ist dank S-Bahn und Bus im 10-Minutentakt gesichert. U-Bahnen haben wir nicht nötig. Dafür erreicht man das Dockland und den Elbstrand mit der Linie 62. Die ist ein Boot und somit per se viel cooler als eine U-Bahn jemals sein kann.

Für Kultur ist gesorgt, das Altonaer Theater (direkt beim Rathaus), das Thalia Theater in der Gaußstraße und das Zeise Kino sind z.B. drei beliebte Anlaufpunkte. Zudem steht vor der Fabrik gefühlt immer irgendein Tourbus. Einmal dachte ich drüber nach, Henry Rollins aus dem Schlaf zu klopfen. Ich dachte nur kurz nach, aus nachvollziehbaren, muskulären Gründen.

Die vielen Kneipen, Cafés und kleinen Läden machen das Leben im Stadtteil sehr angenehm – viele internationale Läden mit gutem Essen sind ja nie verkehrt. Das internationale Gefühl Altonas lässt sich am besten während der Altonale erleben, wenn man sich in ganz Ottensen vor lauter kleinen Veranstaltungen in Nebenstraßen, Hinterhöfen und großen Bühnen kaum retten kann.

Gefühlt möchte gerade jeder Agenturmensch zwischen 20 und 40 Jahren in Altona wohnen. Das ist schwierig, da hier ja schon ~87.000 Leute wohnen. Der Mietwahnsinn hat daher auch hier leider längst Einzug erhalten – ob sich der kleine türkische Gemüsehändler neben dem schwedischen Möbelhaus halten kann, darf gern bezweifelt werden. Vermehrt schießen auch kleine Mutti-Läden aus dem Boden, die man zuvor eher in Eppendorf vorfinden konnte. Viele Bekannte berichten von teilweise dreifachen Mietpreisen für grundsanierte Wohnungen. Das alles zeigt, dass sich der Stadtteil gerade im Umbruch befindet. Wie es weitergeht werden die nächsten Jahre zwangsläufig zeigen – und auch dann wird es sich zwischen Elbstrand und Bahrenpark ganz gut leben lassen.

Vielleicht ist Altona doch nicht der Döner mit allem drauf. Sondern einer, dem bald vor lauter "drauf" die wichtigen Kleinigkeiten rausfallen. Aber wer mag schon einen Döner nur mit Fleisch?


Kommentar schreiben

Kommentare: 17
  • #1

    Ulysses Calder (Dienstag, 07 Februar 2017 16:07)


    Hello there, You have done a great job. I will certainly digg it and personally recommend to my friends. I am sure they'll be benefited from this site.

  • #2

    Karey Stribling (Dienstag, 07 Februar 2017 16:42)


    I have to thank you for the efforts you've put in writing this website. I really hope to view the same high-grade content from you in the future as well. In truth, your creative writing abilities has encouraged me to get my own website now ;)

  • #3

    Arleen Calnan (Dienstag, 07 Februar 2017 18:02)


    What's up mates, its fantastic post about educationand completely defined, keep it up all the time.

  • #4

    Harold Lettinga (Mittwoch, 08 Februar 2017 03:29)


    Today, I went to the beach with my children. I found a sea shell and gave it to my 4 year old daughter and said "You can hear the ocean if you put this to your ear." She put the shell to her ear and screamed. There was a hermit crab inside and it pinched her ear. She never wants to go back! LoL I know this is completely off topic but I had to tell someone!

  • #5

    Dia Claro (Mittwoch, 08 Februar 2017 11:39)


    This is a topic that is near to my heart... Take care! Exactly where are your contact details though?

  • #6

    Spencer Mclane (Donnerstag, 09 Februar 2017 03:20)


    I am really inspired together with your writing talents and also with the format on your weblog. Is that this a paid subject or did you modify it yourself? Either way keep up the nice high quality writing, it's uncommon to peer a great weblog like this one nowadays..

  • #7

    Rosio Walworth (Donnerstag, 09 Februar 2017 05:45)


    My coder is trying to persuade me to move to .net from PHP. I have always disliked the idea because of the costs. But he's tryiong none the less. I've been using Movable-type on various websites for about a year and am anxious about switching to another platform. I have heard good things about blogengine.net. Is there a way I can import all my wordpress content into it? Any help would be really appreciated!

  • #8

    Darla Lones (Donnerstag, 09 Februar 2017 07:13)


    You really make it seem really easy together with your presentation but I find this topic to be actually something that I think I'd never understand. It sort of feels too complicated and extremely extensive for me. I am looking ahead for your subsequent submit, I'll attempt to get the hang of it!

  • #9

    Harold Lettinga (Donnerstag, 09 Februar 2017 13:18)


    I do not even know how I ended up here, but I thought this post was good. I don't know who you are but definitely you're going to a famous blogger if you aren't already ;) Cheers!

  • #10

    Erminia Correia (Donnerstag, 09 Februar 2017 14:54)


    Thank you for another informative web site. The place else may I am getting that kind of info written in such an ideal way? I have a project that I'm just now operating on, and I've been on the glance out for such info.

  • #11

    Rico Dry (Donnerstag, 09 Februar 2017 16:45)


    There is certainly a lot to know about this subject. I love all of the points you have made.

  • #12

    Nakita Ritz (Donnerstag, 09 Februar 2017 18:50)


    Hi mates, pleasant piece of writing and pleasant urging commented at this place, I am genuinely enjoying by these.

  • #13

    My Vandehey (Donnerstag, 09 Februar 2017 19:47)


    I am really loving the theme/design of your site. Do you ever run into any browser compatibility problems? A small number of my blog readers have complained about my website not working correctly in Explorer but looks great in Opera. Do you have any suggestions to help fix this issue?

  • #14

    Zenobia Mullins (Donnerstag, 09 Februar 2017 20:46)


    I am actually grateful to the holder of this web page who has shared this enormous post at at this time.

  • #15

    Adrianne Kierstead (Donnerstag, 09 Februar 2017 21:48)


    Very shortly this web page will be famous among all blog viewers, due to it's fastidious posts

  • #16

    Chae Baird (Freitag, 10 Februar 2017 01:27)


    Hi, I do think this is an excellent site. I stumbledupon it ;) I may return yet again since I book marked it. Money and freedom is the greatest way to change, may you be rich and continue to help other people.

  • #17

    Cornelia Porco (Freitag, 10 Februar 2017 05:15)


    Hello! I know this is kind of off topic but I was wondering which blog platform are you using for this site? I'm getting sick and tired of Wordpress because I've had problems with hackers and I'm looking at options for another platform. I would be fantastic if you could point me in the direction of a good platform.